Made with MAGIX
Aktuelles Infos und News

Grandioses Jubiläumskonzert zum Hundertsten

Wer dieses Konzert versäumt hat soll – nein muss sich ärgern, denn ein großer Aufwand wurde mit Künstlern und Chor, die sich in Bestform vorstellten, belohnt. Der große Europasaal des Congress Centers West der Messe Essen war bis auf einige wenige freie Plätze ausgebucht.
Oh, du fröhliche...

Jubiläumsreise nach Lüdenscheid

Auch nach 25 Jahren erlebt man die Reise ins Sauerländische immer wieder neu. Ein schönes Matinee-Konzert, die dankbaren Menschen im Altenheim Haus Elisabeth, der Spaß auf dem Wiggerhof in Olpe-Oberveischede beim “Tannenbaumschlagen”, das gemeinsame Singen alter Weihnachtslieder am geschmückten Tannenbaum in der hergerichteten Scheune bei Glühwein und anderen Getränken, das reichliche Grünkohlessen in Attendorn und passendes Wetter. Das alles in schöner Harmonie. So soll es weitergehen.
Der Baumschmuck darf nicht fehlen Sogar ohne Noten! Es mundet
Diese Textzeile aus Beethovens „Ode an die Freude“ diente als Titel für das Benefizkonzert unseres Chores am 12. Januar in der evangelischen Kirche in Hattingen-Niederwenigern. Auch die Europahymne „Freude schöner Götterfunken“ beinhaltet diese Kreation von Friedrich Schiller. „Es war ein wunderschönes Konzert, ein Hörgenuss“, so Stimmen aus dem Publikum. Die Sopranistin Astrid Hinzke, Johnny Schöler mit der Panflöte, Guido Lorger als Solist an der Orgel und als Begleiter am Flügel sowie der Quartettverein „Frohsinn“ zeigten sich von der allerbesten Seite bei dem von Chorleiter Thomas Scharf zusammengestellten Programm. Mit Standing Ovations honorierte das Publikum die Vorträge. Natürlich gab es auch die geforderten Zugaben. Doch das Allerbeste war die Spendenbereitschaft des Publikums. So konnte der evangelischen Gemeinde ein Geldbetrag in vierstelliger Höhe übergeben werden.
Durch die stark gestiegenen Fallzahlen  und der verschärften Hygiene- und Abstandsregeln können z.Zt. leider keine Proben stattfinden. Trotz Corona erscheint Ende dieses Monats/Anfang Dezember unser neues Infomagazin 02-2020. Inzwischen sind die Broschüren allen Sängern, Freunden und interessierten Mitmenschen zugestellt worden. Auf der Seite Downloads/Links ist das komplette Heft eingestellt. Ein herzlicher Dank noch einmal an die Inserenten, die uns auch in dieser schwierigen Zeit unterstützt haben.

Chorproben und mehr in der Pandemie

Alle Menschen werden Brüder

100 Jahre Quartettverein Frohsinn - Das Jahr

Das Jahr 2019 wird sicher in den Analen des Quartettverein "Frohsinn" einen besonderen Platz einnehmen und allen Beteiligten lange in Erinnerung bleiben. Schon längere Zeit zuvor wurden die Ampeln für ein erfolgreiches Jubiläum auf "Grün" gestellt. Das alles ohne die Zuwendung öffentlicher Gelder; Die BV durfte nicht und die Stadt mit einer Projektförderung wollte nicht. Umso mehr kann der Verein stolz auf seine Förderer und Mitglieder sein. Im Nachhinein betrachtet kann man aufgrund der Corona-Pandemie resümierend feststellen: "Frohsinn" war im Jubiläumsjahr der Bruder von "Hans im Glück". Von den beiden Hauptveranstaltungen, dem Weihnachtskonzert 2018 in der Herz-Jesu Kirche zum Start in das Jubiläumsjahr sowie vom Galakonzert im Congress Center der Messe Essen wurden jeweils Video-Mitschnitte erstellt. Einige Lieder sind auf YouTube eingestellt. In einem gesonderten, rund einstündigen Video, stellt die Fa. Fokus Media viele Momente im Zeitgeschehen des Chores dar und explizit die wichstigsten Ereignisse im Jubiläumsjahr. Gegenüber dem ersten Video wurde dieses etwas geändert. Das Video ist jetzt auf Youtube in voller Länge zu sehen. Ein Angebot in der Coronazeit.

Neuer Glanz für alten Baum

Ein halbes Jahr mussten die Burgaltendorfer auf den renovierten Maibaum auf dem Marktplatz warten. Jetzt ist er wieder ein Blickfang im Dorf.

Auch unser Logo ist wieder in neuer

Pracht  zu sehen.

Im Oktober letzten Jahres musste er wegen eines Pilzbefalls abgebaut werden. Nun wurde von der GENO BANK für Ersatz gesorgt und auch die 20 Emaille-Schilder von ortsansässigen 
Vereinen und Gewerken wurden erneuert.  Anlässlich ihres 125- jährigen Bestehens ließ die GENO BANK im Jahr 2011 den Marktplatz in Burgaltendorf neu gestalten. Teil des "Projektes Umgestaltung" war die Aufstellung eines Maibaums als ganzjähriges Zeichen des Engagements der Gewerke und Bürger für ihren Stadtteil. Seit dieser Zeit kümmert die GENO BANK sich um die Pflege des Maibaums, die Wartung und den regelmäßigen Anstrich sowie die jährliche Überprüfung des Holzstammes, der Schilder und deren Aufhängungen. Darüber hinaus ist ein Gärtnerbetrieb zweimal jährlich mit der Pflege der Gehölze auf dem Marktplatz beauftragt.
Sonntagmorgen im Dorf
Aktuelles

Infos und News

Diese Seite wird nicht gepflegt:

Bitte besuchen Sie uns auf unsere Standard- Homepage